über uns

Wir wollen den Jazzfans der Stadt wieder etwas Aufregendes und Neuartiges bieten.

Anfänge

Jazz Montez ist eine dieser Geschichten, die Menschen sich erzählen…

...wo Leute sich trafen, in die Augen schauten und sagten: Hallo, wir organisieren jetzt Jazz-Konzerte. So oder so ähnlich muss es gewesen sein, als Lorenzo, Jaime und John, sich eines frühen Nachmittags unter den Weg liefen. Man muss sich das Ganze als einen Abend im Hochsommer vorstellen oder im tiefsten Winter, je nach Lust und Laune. Wie dem auch sei, an diesem schicksalhaften frühen Morgen im April trug Lorenzo einen Gegenstand um den Hals, der so geformt war, wie ein Saxofon. Jaime kannte die Welt fast nur noch durch die Linse seiner Kamera und John trug immer einen Berg Schallplatten metaphorisch mit sich rum. Alles, was danach passierte, folgte logisch aus dem Vorhergehenden und ist eine andere Geschichte, die Menschen sich erzählen.

Das Team

Nachdem sich der Rauch gelegt hatte, sprach Lorenzo: „Ich bin ein Musiker.“

"Ihr kennt mich aus so Bands wie Locase oder The Art of Fusion. Als Musiker sind mir der ein oder die zwei KollegInn*inen begegnet, die in Konzerten auftreten könnten. Außerdem kenne ich eine schrecklich nette Familie, die Familie Montez unter der Brücke. Nein, nein, es ist wirklich sehr schön da! Dort könnten meine Freunde konzertieren.“ „Das ist eine gute Idee“, sprach John, der bald den Namen Kurt annehmen sollte. „Eventuell könnte ich vor und nach den Konzerten einige meiner Schallplatten auf einen drehenden Teller legen und eine Nadel über die Rillen laufen lassen. Durch diverse elektroakustische Tranformationen entsteht daraus ein Ton, der in Wellenform den Raum einnimmt und Menschen, im besten Fall, in Bewegung vesetzt.“ „Wisst ihr was, Leute?!“ wurf Jaime plötzlich ein. „Ich wurde eben mehrere Jahre lang universitär zum Filmemacher ausgebildet. Ich kann also alles, was wir auf die Hände stellen, mit meiner Kamera für eine Ewigkeit einfangen, solange es eine physische Manifestation hat. Dann können wir moderne Telekommunikationsmittel einsetzen und allen Menschen, die auf unserem Planeten Zugang zu Satelittenstrahlen haben, zeigen, welch atemberaubende Jazz-Konzerte wir ab jetzt organisieren.“ Plötzlich fielen Schuppen wie Puzzleteile von ihren Augen und fügten sich zu einem Bild zusammen, das man nur mit dem Taj Mahal oder dem Grand Canyon vergleichen konnte.

Lorenzo Dolce

Geschäftsführer. Nationales Booking.

John Steinmark

Öffentlichkeitsarbeit und internationales Booking.

Mirek Macke

Familie Montez Direktor.

Tim Roth

Holidayspartner. Contrast Trio.

Yuriy Sych

Holidayspartner. Contrast Trio.

Geschichte

Von traditionellen bis hin zu modernen Jazz-Konzerten.

Jazz Montez existiert seit März 2016 und ist seit 2018 ein gemeinnütziger, eingetragener Verein. Die Veranstaltungen zeichnen sich durch ein buntes und vielfältiges Programm von traditionellen bis hin zu modernen Jazz-Konzerten aus.

Publikum

Das ist für die heutigen Verhältnisse deutschlandweit etwas Einzigartiges.

Wir wollten den außergewöhnlichen Jazzmusikern der Stadt wieder etwas aufregendes und neuartiges bieten und das fängt bei uns mit dem Publikum an. Das Durchschnittsalter bei unseren Konzerten liegt bei ca. 30 Jahren. Wir haben sehr viele Gäste, die um die 20 Jahre alt sind; auf unseren Netzwerkkanälen liegt das Durchschnittsalter bei 24 Jahren. Das ist für die heutigen Jazzverhältnisse deutschlandweit etwas Einzigartiges und sucht erst recht in Frankfurt seines gleichen. Wir sind keinesfalls ein altersdiskriminierender Veranstaltungsort. Im Gegenteil ist es unser Ziel ein möglichst heterogenes Publikum anzusprechen und zwischen den verschiedenen Generationen zu vermitteln. Während wir dem jüngeren Publikum gerne klassischen Jazz näher bringen möchten, wollen wir das ältere Publikum für moderne Spielarten interessieren. So tragen wir zu einer vielfältigen Jazzszene bei, die in Zukunft wieder so lebendig sein kann, wie sie in Frankfurt vor ein paar Jahrzehnten schon einmal war. Auch der Zuschauerschnitt von 100 Gästen pro Konzert bestätigt uns als erfolgreichste Jazzreihe der Rhein-Main Region. Der hohe Zuschauerschnitt und das niedrige Durchschnittsalter alleine bietet den Bürgern der Stadt Frankfurt am Main und Umgebung noch kein einzigartiges Konzerterlebnis, dafür aber die Realisierung unserer unterschiedlichen Konzepte.

Konzepte

Jazz Montez versteht sich als ein flexibles, organisatorisches Dach.

Jazz Montez versteht sich als ein flexibles, organisatorisches Dach, das verschiedenen Formen musikalischer Darstellung mit Bezügen zu Jazz ein zu Hause bietet. Unser äußerst experimentierfreudiges Team lässt sich immer wieder neue Konzepte neben oder innerhalb der klassischen Konzertveranstaltung einfallen, mit der wir begonnen haben. So laden wir zum Beispiel regelmäßig unter dem Motto “Heimatliebe” Musiker aus unterschiedlichen Szenen bzw. Städten ein. Bei diesen Veranstaltungen steht der Vernetzungsgedanke der deutschen Jazzszenen mit der Rhein-Main-Szene im Vordergrund und ist frankfurtweit der einzige Versuch sich explizit den „verlorenen Töchtern und Söhnen“ der Stadt Frankfurt und Umgebung zu widmen, die aufgrund fehlender Jazzhochschule die Stadt verlassen mussten. Wir haben Sie mit den Solisten der HR Big Band in diesem Zusammenhang zusammenführen können und so sind auch die Profis von der HR Big Band immer wieder im Kontakt mit den Frankfurter Absolventen der großen deutschen Jazzhochschulen indem sie mit ihnen bei uns musizieren. Weitere bereits realisierte Konzepte möchten wir kurz anreißen:

Jazz Montez

Der Nucleus, der Keim, aus dem alles andere erwachsen ist: Jazz-Konzerte im Kunstverein Familie Montez. Das Gewölbe unter der Honsellbrücke mit großen Fenstern zum Main hin behaust eine außergewöhnliche Kunstsammlung und lädt regelmäßig renommierte Künstler ein. Ein- bis dreimal im Monat dürfen wir diesen Raum in einen Konzertsaal verwandeln und laden dafür aufstrebende und etablierte, lokale und internationale Bands ein, um hier zu spielen. Nach den Konzerten legen bei uns immer DJs auf, die das Publikum zum Shaken bringen. Das nennen wir AFTERSHOWJAZZ.

Jazz im AF

In unserem zweiten Zuhause, dem ATELIERFRANKFURT in der Schwedlerstraße im Frankfurter Ostend, veranstalten wir gemeinsam mit den Damen des Hauses eine Konzertreihe, zu der wir junge und talentierte Bands und Solo-Künstler aus ganz Deutschland einladen.
Die Konzerte finden in einem verwunschenen Dschungelraum statt, wo ansonsten das Kabinett der Kuriositäten ausschweifende Parties feiert. Auch hier legt nach den Konzerten ein DJ auf.

Holidays

Vor den Toren des Kunstverein Familie Montez organisieren wir im Sommer zusammen mit Bimba Records Open Air Konzerte. Die Bands, die hier auftreten, haben alle einen Jazz-Hintergrund, fühlen sich aber auch zum Krautrock hingezogen. Das Publikum sitzt auf einer Treppe, die wir zur Tribüne umfunktionieren, und horcht sphärischen, hypnotischen Klängen, während die Sonne hinter der Frankfurter Skyline untergeht.

El barrio

Während des Museumsuferfestes im letzten Augustwochenende verwandeln wir gemeinsam mit der Bar AMP und dem Restaurant Emma Metzler die Parkanlage rund um das Museum Angewandte Kunst in eine verwunschene Landschaft voller Musik und gastronomischer Genüsse.
Verschiedenste Einflüsse ergeben hier ein transkulturelles Ganzes, mit dem wir, in Anlehnung an südamerikanische Stadtquartiere, ein Vorbild für die Art und Weise präsentieren wollen, in welcher wir in einer globalen Stadt wie Frankfurt zusammenleben wollen.

Werde Mitglied unseres Vereins und genieße ermäßigten Eintritt bei allen Veranstaltungen.

jetzt mitglied werden